Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Montag, 13. November 2017

Jamil - Zerrissene Seele - Rezension

Jamil – Zerrissene Seele
von Farina de Waard




Klappentext:
"Es heißt, vor vielen hundert Wintern erleuchteten unzählige Sterne den Nachthimmel taghell", begann Ashanee und deutete hinauf in die Dunkelheit. "Doch etliche Sterne sehnten sich danach, der Welt Wärme und Wandel zu schenken und lösten sich daher vom Himmel. Begierig nach Macht, wollten manche so viel Einfluss wie die strahlende Sonne und vergaßen sich darüber selbst. Sie verglühten als Feuerregen und entstiegen den Flammen als Dämonen. Erfüllt von Hass, brachten sie Krieg und Mord über die Menschen. Die ruhigeren Sterne aber hüllten sich bei ihrer Ankunft in Wasser und Nebel. Sie verglühten nicht, sondern kühlten ab und wurden so zu Geistern des Mondes, die uns Schutz und Heilung gewähren, wenn wir ihrer würdig sind."Jamil starrte hinaus aufs Meer, während er der Legende lauschte. Er spürte die prickelnde Kraft des Mondes auf seiner Haut doch in seinem Inneren tobte ein fremdes, brodelndes Feuer.

Der neue Fantasyroman von Farina de Waard, in dem ein junger Mann um sein Überleben - und um Frieden zwischen zwei Kulturen kämpft.

***
Was für ein tolles Buch!!
Ich bin restlos begeistert. Die Autorin bewegt sich abseits der üblichen Fantasy-Storys und entwickelt eine sehr feinfühlige Geschichte, die häufig von den leisen Tönen lebt, obwohl natürlich die lauten nicht fehlen dürfen und einen gelungenen Rahmen bilden.

Die Sterne, von denen im Klappentext erzählt wird, spielen eine tragende Rolle in der Story. Jamil macht sich einen Feind, der ihn aus dem Weg räumen will und schon findet man sich im politischen Gerangel zwischen zwei Kulturen wieder. Es ist erschreckend realitätsnah und am liebsten würde man manche Protagonisten mit dem Kopf auf die Tischkante knallen um sie zur Vernunft zu bringen. Der Autorin gelingt es meisterlich eine Milieustudie zu erstellen, die sich ohne das FantasyElement überall in unserer Welt finden lässt!

Fazit:
Ich bin restlos begeistert von dem Buch.
Auch die optische Gestaltung ist eine Augenweide. Das Cover ist ein 3-D-Wackelbild, das Jamil mal in blau und mal in rot zeigt. Innen finden sich liebevolle kleine Skizzen als Kapitelteiler.



***

Ich verlinke, also enthält mein Post Werbung!
Seiten: 468
Verlag: Fanowa
ISBN: 978-3945073667


Bewertung: 5 von 5 Sternen

***

Lesetagebuch
Bücherbingo mit Nimithil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts