Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Mittwoch, 22. November 2017

Die Legende von Enyador - Rezension

Die Legende von Enyador
von Mira Valentin


Klappentext:
Vier Königssöhne. Vier Wünsche. Ein Schicksal. 
Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus ... und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.


***
Im Prolog tauchen wir ein in eine alte Überlieferung, die erzählt, warum die Welt heute von Elben, Dämonen und Drachen beherrscht wird und warum die Menschen nicht viel mehr als Sklaven sind.

Bei diesen Menschen fängt die Geschichte dann an. Wir lernen das Dorf Burksmeade kennen und damit direkt die ungeheuerliche Antwort darauf, warum Waisen so willkommen sind und warum sie so viel besser genährt sind wie die leiblichen Kinder der Dorfbewohner.
Hier ist der Autorin ein wahrlich schrecklicher Twist gelungen, der die Abgründe der menschlichen Seele sichtbar machen. Und doch, so unsäglich sie auch ist, ist die Vorgehensweise nachvollziehbar...

Tristan wird mit einigen anderen aus dem Dorf von den Elben zum Kriegsdienst eingezogen und damit regt sich eine alte Prophezeiung. Tristan findet den Mut und die Kraft sich den Elben nicht bedingungslos zu unterwerfen. Dafür muss er mit vielen Schmerzen bezahlen. Er findet unter den anderen Sklaven Freunde und gemeinsam geben sie sich Kraft.

Wir begleiten Kay, der sich mit dem Schicksal seines Ziehbruders nicht abfinden will.
Wir leiden mit Agnes in den Verliesen der Elben. Wir krümmen uns mit Tristan vor Schmerzen bei den Schikanen der Elben.

Und so verspinnen sich die Fäden und am Ende fahnden wir nach der verlorenen Prophezeiung.

Der Autorin gelingt es meisterlich die Spannung bis zum Schluss zu halten und den Leser neugierig auf den zweiten Teil zu machen.

Fazit:
Wer High Fantasy mit sympathischen Charakteren mag, ist hier genau richtig!

***
Die Legende von Enyador
Die Wächter von Enyador

***
Der Post enthält Verlinkungen und somit wohl Werbung!

Titel: Die Legenden von Enyador
Autor: Mira Valentin
Seiten: 384
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-3743117600

Bewertung: 5 von 5 Sternen

***
Lesetagebuch
Bücherbingo mit Nimithil

1 Kommentar:

  1. Interessant wiedergegeben, Klappentexte und Cover der Enyador Bücher lassen schon die Fantasie "Anlauf nehmen" Je öfter ich darauf stoße, um so mehr höre ich ihre Stimmen, "lies mich" rufen, in meinem Kopf^^

    AntwortenLöschen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts