Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Sonntag, 23. Juli 2017

Backstage in Seattle - Rezension

Backstage in Seattle
von Mina Mart


Klappentext:
Stell dir vor, du bist ohne Hoffnung aufgewachsen. Ohne Eltern. Ohne Freunde. Stell dir vor, du bist am Tiefpunkt angelangt, und jemand bietet dir eine zweite Chance. Stell dir vor, du ergreifst diese Chance und kommst nach Seattle, in die Stadt, die nach ihrem endlosen Regen benannt wurde. Du trittst in einer Bar auf. Weil du nichts anderes hast als die Musik. Und dann, als alles zu eskalieren droht, da taucht sie auf. Wenn da nur ein Herz wäre, das du verschenken könntest. /


Ein Blick in seine Augen genügt, um ihm komplett zu verfallen. Als Eliza den aufstrebenden Rockstar Finn in der Collegebar trifft, vergisst sie alles um sich herum und folgt ihm backstage. Zwischen beiden entwickelt sich eine heiße Affäre, die nur einer Regel folgt: Wahre Liebe existiert nicht. Doch jeder Kuss, jede Berührung bringt diesen Entschluss ins Wanken. Bis Eliza erfährt, dass der faszinierende Sänger Finn vor einer düsteren Vergangenheit davonläuft …


***
Der erste Roman eine blutjungen vielversprechenden Autorin. Sprachlich sehr gut mit gut ausgearbeiteten Charakteren. Hier kommen auch die Nebenpersonen nicht zu kurz und sind liebevoll gestaltet. Teilweise sind sie sympathischer wie die Hauptprotagonisten!

Das Buch ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Studenten. Eliza ist neu in der Stadt und hat sich gut in ihrer WG eingelebt. Sie ist eine recht unabhängige junge Frau, die eigentlich zu wissen meint, was sie will.
Finn ist ein Sorgenkind und will in Seattle an der Uni einen Neustart wagen. Er lässt sich von seinen Brüdern breit schlagen mit ihnen gemeinsam in einer angesagten Studentenbar ein paar Songs zu spielen. Dabei laufen sich Eliza und Finn das erste mal über den Weg und ab da knistert es gewaltig zwischen den Beiden. Es beginnt ein recht unreifes Katz und Maus Spiel bei dem keiner wirklich gut weg kommt. Finn ist da für mich noch glaubwürdiger in seinen Reaktionen als Eliza. Bei ihr weiß man bis zum Schluss nicht, warum sie wirklich so reagiert, wie sie es tut. Finn bleibt zwar auch recht undurchdringlich, aber das Buch verrät mehr über seine Vergangenheit und macht es dadurch leichter Verständnis für ihn aufzubringen.

Die ganze Story ist eigentlich recht gut aufgebaut, allerdings dauert es mir zu lange, bis mehr passiert wie Hü und Hott.
Dann geht es aber richtig zur Sache. Allerdings bleiben Finn und Eliza bis zum Schluss so zerrissen und sind wie die Königskinder.
Eigentlich wollte ich dem Buch, trotz der Längen zwischendurch, eine ****Sterne Bewertung geben. Aber der Schluss hat mich echt schockiert. Ich weiß nicht, wie die Autorin diesen Vertrauensbruch wieder geradebiegen will. Für mich ist das was da passiert ein absolutes NoGo...

Was mich auch stört, ist die Tatsache, dass Finn keinen Gedanken an seine Brüder verschwendet, die doch seine Band sind, als er einen Plattenvertrag angeboten bekommt. Das hat einen schalen Nachgeschmack.

Das Buch hat eine leichte Schwäche im Korrektorat. Das sollte bei einer Neuauflage unbedingt nachgebessert werden!

Fazit:
wer Romance mag, in der gerne die Fetzen fliegen, ist bei dem Buch richtig
ich werde mir "On Stage in London" auf jeden Fall noch holen, weil ich wissen will, warum Eliza so tickt und was in Finns Vergangenheit vorgefallen ist, dass er so verkorkst ist. Ich finde es übrigens sehr bemerkenswert, dass jemand sich so gut in einen depressiven Charakter einfühlen kann und wünsche der Autorin von ganzem Herzen, dass das keine eigenen Erfahrungen sind, die da eingeflossen sind!

Auf Mina Marts Homepage gibt es übrigens eine Leseprobe zu Band II die mir Gänsehaut gemacht hat!
(einfach auf "Coming soon" klicken)

***

Titel: Backstage in Seattle
Autor: Mina Mart
Verlag: books2read (Selfpublishing)
Seiten: 532
ISB978-3745060485
Bewertung: 3 von 5 - wegen dem Schluss
***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts