Hallo liebe LeserInnen :)
Herzlich Willkommen in meinem kleinen Reich.
Ich freue mich über jede/n Einzelne/n von Euch und besonders freue ich mich über Kommentare, es ist schön, wenn man Feedback bekommt!

Ich bin dazu übergegangen, die meisten meiner Posts nur als Kurzansicht zu zeigen, damit man nicht so lange Scrollen muß, wenn man zu älteren Posts gelangen will.

Man kann aber immer einfach auf die Überschrift klicken, dann bekommt man den ganzen Blogeintrag angezeigt :)

Vielen Dank für den Besuch :)

Samstag, 25. Februar 2017

Straßensymphonie - Rezension

Straßensymphonie
von Alexandra Fuchs



Klappentext:
Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles verändert. Eine Bühne betreten und singen – das würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher.

Doch dann kam er.

Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen. Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Straßenköter. Doch seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin und ich jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder zu spüren.

***

Sehr humorvolle, moderne Märchenadaption.
Wunderschön gestaltet, wie alle Bücher aus dem Drachenmondverlag.
Leider auch mit den kleinen Kinderkrankheiten des Verlages, wie Tippfehlern, Formatierungsfehlern und dem ein oder anderen Rechtschreibfehler. Aber das kann bei der nächsten Auflage alles bereinigt werden und es stört das Lesevergnügen in keinster Weise.


Kat trauert um ihren Vater und vergräbt sich in der Kleinstadt in der sie aufgewachsen ist.
Eines Tages schneit eine durchreisende Band in die Bar, in der sie arbeitet und hat dort einen Auftritt. Kat wird von ihrer Kollegin überredet mit der Band aufzutreten, da diese momentan ohne Sängerin ist. Entgegen Kats Erwartungen, wird der Auftritt richtig gut und sie fühlt sich auf der Bühne wohl. Die Bandmitglieder überzeugen sie schließlich, sie zu einem Contest nach Bremen zu begleiten.
Unterwegs wird es turbulent. Die gemeinsamen Auftritte klappen immer besser und zwischen Kat und Levi knistert es gewaltig. Kurz vor ihrem Ziel wird die Gruppe dann von Dieben überfallen und es kommt zu der aus dem Märchen bekannten Szene, in der die Tiere die Räuber in die Flucht schlagen. Wo es dann aber im Märchen mit dem Happy End aufhört, beginnt die Reise der vier Bandmitglieder erst richtig.
Sie müssen feststellen, daß die Welt der Gestaltwandler lange nicht so harmlos ist, wie sie ihr Leben lang gedacht haben.
Sie dringen bis ins Herz der geheimen Regierung vor und müssen sich mit allerhand Angriffen auseinander setzen. Bis es schließlich zum positiven Abschluss kommt, sind noch etliche Hürden zu nehmen.

Das ist ein sehr gut gelungenes Buch einer jungen Autorin. Ich bin begeistert von den guten Einfällen und vom feinen Humor, der immer wieder durchblitzt.
Von Alexandra Fuchs werden wir mit Sicherheit noch mehr zu lesen bekommen.

Ich freu mich schon darauf.

***

Titel: Straßensymphonie
Autor: Alexandra Fuchs
Verlag: Drachenmondverlag
Seiten: 376
ISBN: 978-3959911795

Bewertung: 5 von 5 Musiknoten

***

Drachenmond-Lesechallenge

meine ChallengeSeite

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

das könnte Dich auch interessieren:

print PDF

Beliebte Posts